Puja Zeremonie

"Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht." Carl G. Jung

Puja Zeremonie mit Saira Serikbajeva aus Kasachstan

Die Schamanin Saira Serikbajeva konnte wegen der Corona Pandemie im März 2020 nicht wie geplant nach Kasachstan zurückfliegen und möchte nun nach Bad Homburg kommen, um in dieser wichtigen Zeit eine indische Puja Zeremonie mit uns zu feiern. Da die Plätze wegen der Abstandsregeln begrenzt sind, bitte ich bei Interesse um eine baldige Anmeldung

Wir werden die Puja Zeremonie am 13. Juni mit einem vierstündigen Seminar verbinden, in dem Saira den Teilnehmern dieses Feuerritual und ihr großes Wissen nicht nur aus Kasachstan, sondern auch aus Indien nahebringen wird.
Aufgrund der angespannten finanziellen Situation von vielen Menschen während der Corona Pandemie, gibt es einen Sonderpreis für dieses wichtige Ritual.

Puja. Heilige Pujas werden durchgeführt, um die spirituellen Kräfte des Universums zu wecken. Sie reinigen die Seele und den Lebensraum, stärken Familien und schützen Verwandte. Ein Puja, das vor dem 21. Juni (dem Tag der Sommersonnenwende) gehalten wird, trägt zum Triumph des Lichts und zum Sieg des Lebens über den Tod bei. Dieses Puja stärkt die Kraft der Familie und reinigt negatives Geburtskarma (z. B. durch Abtreibung, Selbstmord...). Die Menschen erhalten einen Segen für Gesundheit, Langlebigkeit, Suche nach einem Partner, für die Ehe oder einem Kinderwunsch.
 
Man braucht hierfür 9 verschiedene Getreide bzw. Hülsenfrüchte, Obst, Blumen sowie eine Kokosnuss. Diese „Zutaten“ sind von den Teilnehmern mitzubringen. Die Kokosnuss symbolisiert ein hartes Hindernis oder Probleme, das geknackt werden muss. Außerdem Schmuck, den man selbst trägt, in einem Säckchen und Sachen die man trägt/tragen wird. Dies können auch Sachen von der Familie sein.

Das alles wird in dem Puja Ritual gesegnet und mit göttlichen Energien aufgeladen. Dies wirkt später als Schutz und Glücksbringer!
Besonders während diesem problematischen Schaltjahr und schwierigen Konstellationen, ist dieses Puja sehr wirkungsvoll, um schlechtes Karma zu reinigen und aufzulösen und um sich mit neuen, kraftvollen Energien aufzuladen!
Das Obst wird bei dem Puja gesegnet und kann für die Familie mit nach Hause genommen werden.
Am Ende des Rituals bekommt jeder Teilnehmer von Saira einen orangenen oder roten Faden um das Handgelenk gelegt. Wenn dieser von alleine aufgeht, beginnt der neue Weg!

Ort:
Heilpraxis Diana Dörr
Saalburgstraße 95, 61350 Bad Homburg
 
Zeit:
13.6.2020 von 10 bis 14:00 Uhr

Kosten: 75,- €

Anmeldung erforderlich

Es besteht auch wieder die Gelegenheit sich von Saira mit der Wachstherapie behandeln zu lassen. Hierfür haben wir 2 Praxistage vor bzw. nach dem Seminartag geplant. Mehr dazu auf Anfrage.